Translate

Donnerstag, 16. August 2018

Harley Quinn #01 (2000-2004) - Comic Review

Harley Quinn #01 (2000-2004)
Bild Quelle: Screenshot by © Lee Rockmaniac

[WERBUNG!!! SELBST GEKAUFT!!!]


Title: Harley Quinn #01 (2000)
Published: October 11, 2000
Digital Release Date: June 17, 2014
Pubblisher: DC Comics

Language: English
Pages: 39
ASIN: B0066AH4FW

Written by: Karl Kiesel
Penciler: Terry Dodson
Colored by: Alex Sinclair
Cover by: Terry Dodson




Description:

HARLEY QUINN is not the story of an honorable woman and her quest for justice. Instead, it’s a love story gone horribly, horribly, horribly wrong, especially in the first extra-length issue, as the Joker's girlfriend must do without Mister J's "calming" influence. And considering just how many sandwiches short of a picnic Harley is, you know this book's going to be wild! Harley is driven to astounding lengths to free her loony lover. And that's just in the first seven pages. What follows is too strange for words, though it does involve one itsy-bitsy cameo by Batman. Just one! Once you see life through the eyes of Harley Quinn, you'll find she makes a lot more sense. Would you believe a little more sense?

Meine Meinung zu “Harley Quinn #01 (2000-2004)“:

Zu Beginn möchte ich meine Vorliebe für Covers erwähnen und ich bin sehr von diesem, wie auch der restlichen dieser Comic Serie, sehr fasziniert. Natürlich bin ich auch von den beinhaltenden Zeichnungen sehr angetan. Es ist wirklich alles perfekt!!!

Von der ganzen „Vergnügungspark“ Geschichte war ich jetzt nicht so beeindruckt. Ich weiß nicht warum, doch ich fand sie irgendwie unnötig. Traurig in der ganzen Geschichte ist natürlich Jokers Verhalten Harley Quinn gegenüber!! Das der Joker einen kompletten „hau weg“ hat war mir eindeutig und schon immer bewusst, doch sein versuchter Mord an Harley ist echt ein bisschen zu viel für meine sensible Seele. 😊 

Harley Quinn #01 (2000-2004)
Screenshot by © Lee Rockmaniac
Kein Wunder, dass Harley und Poison Ivy ein Paar werden bzw. heiraten. Bereits in diesem ersten Band erweist Poison Ivy ihre Loyalität Harley gegenüber und riskiert ihr Leben für sie. Der Joker hingegen verhält sich zu Beginn der Geschichte, nach Harleys Befreiungsaktion, total kindisch ihr gegenüber. Als ob sie das nicht schon von vornherein verstanden hätte. Da frage ich mich, für wie blöd der Joker sie hält!? Er müsste es doch am besten als jeden anderen wissen, dass auch wenn Harley eine vollkommene Psychopathin ist, sie jedoch vorher eine hervorragende und hochintelligente Psychiaterin war/ist.

Was mein sensibles Herz auch in tiefste Traurigkeit versetzt hat war, dass man Harley Quinn gar nicht für wahr nimmt. Schon von Beginn an ist mir das bewusst geworden und egal wie durchgeknallt Harley ist, tut sie mir endlos leid. Natürlich gibt sie sich in diesem ersten Band schon eindeutig Mühe, um ihren Bekanntheitsgrad zu steigern.

Dieses Band war ein sehr guter Einstieg in diese Serie. Ich habe bereits schon drei Seiten des zweiten Bandes begonnen und kann es kaum erwarten weiter zu lesen. Und da mir im Grunde genommen alles sehr gut gefallen hat (außer halt diese Vergnügungspark Sache), bekommt auch dieser Comic eine volle Punktzahl von 5 von 5 Sterne.


Bewertung:

★★★★★ von ★★★★★

* All Material Written on and from the Rockmaniacs Bücher Welt site and posted on different Sites like: Amazon.de, Youtube, Goodreads, Whatchareadin.de, Vorablesen.de, Facebook, Twitter, Lovelybooks, etc., is Copyright © by the Owner Lee Rockmaniac*

Keine Kommentare:

Kommentar posten