Labels

Seitenaufrufe

Samstag, 26. März 2016

Rezension: "Z Burbia" von Jake Bible

Bild Quelle: www.lovelybooks.de




Titel: Z Burbia
Autor: Jake Bible
Genre: ZOMBIE-THRILLER

Einband: Taschenbuch (Klappenbroschur)/Print
Seiten: 312
ISBN: 978-3-95835-020-5

Verlag: Luzifer Verlag

ERSTERSCHEINUNG: 15.01.2015






Inhalts Beschreibung :

Whispering Pines ist ein kleiner, ruhiger, abgeschiedener amerikanischer Vorort am Rande von Asheville, NC, in den unberührten Blue Ridge Mountains. Und das ist gut so, denn die Zombie-Apokalypse hat im Westen von North Carolina Einzug gehalten und stellt das beschauliche Vorstadtleben ernsthaft auf die Probe!

Umgeben von einem Meer Untoter haben die Bewohner von Whispering Pines ihr ländliches Leben von Straßenfesten auf Plünderungsfeldzüge umgestellt. Reinigung und Pflege der Vorgärten wurden gegen taktische Kriegsführung in der näheren Umgebung getauscht. Statt das Viertel zu verschönern, errichtete man eine Festung.

Aber selbst in ruhigen Zeiten hat das Leben in einem Vorort seine Höhen und Tiefen: Neugierige Nachbarn, die strenge Hauseigentümervereinigung (HOA) und eine Hausverwaltung, die daran glaubt, dass die Worte ›strenge Auslegung‹ heilige Worte sind, wenn man sie auf die HOA-Verträge anwendet.

Jetzt, während der Zombie-Apokalypse, werden selbst solche harmlosen alltäglichen Reibereien schnell zu dramatischen Kämpfen um die persönliche Identität, die Sicherheit der Familie und das nackte Überleben.

Text Quelle: www.luzifer-verlag.de


Meine Rezension:

„Z Burbia“ ist eines der geilsten Bücher, die ich gelesen habe. Nicht, dass ich die anderen gelesenen Bücher nicht mag. Doch „Z Burbia“ stammt aus einem ganz anderen Genre. Eine Genre, mit der ich eigentlich angefangen habe und auch nie ablegen werde, weil es halt einfach mein Favorit unter all den Genres ist.

Was mir in diesem Buch so sehr gefallen hat ist: die komplette Handlung, der Schreibstil, die Redensart der Charaktere und die Charaktere selber. Doch das, was mir am allermeisten gefällt ist: das Buch Cover. Ein wahrer Hingucker!  Wenn ich mich nicht irre, soll das junge Mädchen auf dem Cover Elsbeth darstellen. Wahnsinn! Abgesehen davon, ist es einfach nur schön dieses Buch in der Hand zu halten. Besorgt euch lieber das Taschenbuch und ihr werdet verstehen, was ich meine. Das hat sich definitiv ein Platz in der Vitrine verdient!!!!

Ich konnte mich von diesem Buch nicht losreißen, denn ich wollte unbedingt wissen wie es weiter  geht. Also habe ich es auf einem Schlag durchgelesen. Es kam mir eher so vor, als hätte ich mir einen Film ansehen. Durch diesen Schreibstil, hatte man wirklich alles bildlich vor Augen gehabt. Alles wird perfekt beschrieben und ganz geschweige von der Geschichte selber. Genial & Perfekt!!!

Ich hatte eine Mischung an Filmen als Flashback vor Augen gehabt. Es war eine Mischung aus: Walking Dead, Z Nation und sogar eine Folge von Supernatural „Menschenjäger“, etc.
Genau aus diesem Grund, fand ich es ja auch so super,  weil mir diese Bilder aus den verschiedensten Filmen und Serien vor Augen erschienen sind.

Ich finde die Charaktere sehr interessant und total cool. Die Art wie sie reden ist total lässig und meistens auch vulgär. Doch genau das, ist ja das witzige daran. Vor allem mag ich es, wie Jace, Stuart und Jon miteinander reden. Hätte jedenfalls nicht gedacht, dass Jon und Jaces Frau dieselbe Redensart haben wie ihre Männer. Ganz geschweige von Jaces Kindern. Greta ist echt ein knallhartes Mädel. Man, musste ich viel lachen.

Meine Lieblings Szene ist die, in der Jace Anfangs von den Kannibalen Elsbeth und ihr Vater gefangen gehalten wird. Genau diese ganze Szene hat mich irgendwie an diese Supernatural Folge „Menschenjäger“ und an diese Kannibalen Szene in Z Nation erinnert. Doch die Stelle, in der Jace nach seiner Rettung gezwungen war eine rosa Yoga Hose und ein lila T-Shirt mit Schmetterling zu tragen, da habe ich mich nicht mehr einkriegen können vor Lachen. Beste Szene überhaupt!

Schade fand ich, was dem guten Jon widerfahren ist. Das habe ich nicht erwartet und hatte mir eigentlich erhofft, dass er noch weiter Teil dieser Geschichte sein würde.

Dann kommt aber plötzlich eine neue Wendung. Jon verschwindet aus der Bildfläche und Elsbeth ist im Vordergrund der ganzen Geschichte. Trotz all dem, was Jace dank Elsbeth und ihrem Vater durchmachen musste, wird Elsbeth sozusagen ein Teil von Jaces Familie. Bester Part ist, als Jace erwähnt, dass Elsbeth ihm irgendwie ans Herz gewachsen ist.

Es gibt viele lustige Elsbeth Parts und Sprüche, wo ich unendlich viel lachen musste. Die kann ich aber jetzt nicht hier erwähnen, ansonsten würde ich zu viel Spoilern und vor allem die Besten Stellen schon verraten. Muss man auf alle Fälle selber gelesen haben.

Es sind so viele lustige Szenen dabei und das ganze Buch im Allgemein, ist ein wahres Stück Gold. 

Ich kann und will es einfach nur weiterempfehlen und wünsche euch viel Spaß dabei. Ich hatte 1000% Spaß dabei gehabt.

Ich freue mich schon wahnsinnig auf „Z Burbia 2“.

Ob ich Jake Bible Bücher weiterhin lesen werde?! Aber sowas von!!!!!

Und da ich von diesem Werk so fasziniert war, kann ich nur eins sagen: dass ich dem Luzifer Verlag treu bleiben werde. Wahnsinns Verlag und Wahnsinns Bücher.

Ich bedanke mich beim Luzifer Verlag, für dieses Hammer mäßige Rezensionsexemplar. Ihr seid die Besten!!!!

Mein Kompliment geht hauptsächlich an den Autor, Jake Bible. Anschließend wollte ich auch noch folgenden Personen mein Kompliment aussprechen: Katrin Fahnert für die Übersetzung, Michael Schubert für die Covergestaltung und Astrid Pfister fürs Lektorieren.

Eure
Rockmaniac 

Bewertung:
★★★★★ von ★★★★★


* All Material Written on and from the Rockmaniacs Bücher Welt site and posted on different Sites like: Amazon.de, Youtube, Goodreads, Whatchareadin.de, Vorablesen.de, Facebook, Twitter, Lovelybooks, etc., is Copyright © by the Owner "Lee-T81" (Rockmaniac)*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen