Labels

Seitenaufrufe

Dienstag, 11. März 2014

Rezension: "Solange Du Mich Siehst" von Cecelia Ahern (Audiobook)



Nachdem Cecelia Ahern nach so vielen Jahren 7 Romane geschrieben und veröffentlicht hatte, nahm sie 2010 eine Auszeit vom Romanschreiben und es schien ihr der richtige Augenblick es mit Erzählungen auszuprobieren. 

Es handelt sich in diesem Buch um zwei Erzählungen. Cecelia Ahern wollte etwas anderes erschaffen und hat somit Zwei Erzählungen in einem Buch veröffentlicht: „Solange Du mich Siehst“.
 
Der Titel zur ersten Erzählung heißt „Im Lächeln der Erinnerung“.
In dieser Geschichte handelt es sich um einen Mann, der eine Maschine erfindet mit der man seine Erinnerungen zum besseren umändern lassen kann.

Es handelt sich hierbei auch um:
-  Liebe,
-  Verluste
-  Einsamkeit
-  Erinnerungen
- und um eine ständige Frage die sich bestimmt jeder einmal gestellt hat: „Was wäre gewesen wenn….“

Mir hat diese Geschichte sehr gefallen und doch war sie sehr traurig gewesen.
Dennoch war sie voller Gefühl und Liebe. Ich hatte Mitleid mit dem Mann aus der Erzählung, denn so ein lieber Mensch hat definitiv nicht so ein Schicksal verdient. 

Der zweite Titel lautet: „Das Mädchen im Spiegel“.

Hierbei handelt es sich um eine alte Frau, die unerwarteter Weise ein seltsames und schreckliches Schicksal erlitten hat. Eine weitere Hauptfigur ist ihre Enkeltochter, die ebenfalls demselben Schicksal begegnet und auf seltsamer Weise und auf  anderem Wege  diesem entkommen kann.
Sehr schöne Geschichte und doch ein wenig beängstigend. Diese Geschichte ist definitiv anders, als die Romanreihe der Autorin. Ich muss es aber sehr positiv bewerten. Mir hat es sehr gut gefallen und ihr Schreibstil ist wie immer hervorragend. Ganz nach meinem Geschmack.

„Solange Du mich siehst“  ist der Autorin zu 100% gelungen und kann es jedem nur weiterempfehlen.

P.S. Das Buch ist auf alle Fälle ebenfalls zum Weiterempfehlen!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen